Frohe Botschaft zum Spiegel des Lebens

Seelenspiegel2

Herzlich willkommen in der neuen Welt! Meine Damen und Herren, die Spiegel sind geputzt, sämtliche Flecken entfernt. Die Reise wird fortgesetzt. Wir dürfen Klarheit erwarten.

Seien sie gefasst auf nackte Tatsachen und begrüssen sie diese vertrauensvoll. Vielleicht wird einiges vorerst für Schrecken sorgen, aber im Kern trägt es die Wahrheit. Eine Wahrheit, die uns zeigen wird, wer wir sind. Wir brauchen uns nicht vor ihr zu fürchten, denn sie zeigt uns den Weg.

Die Bedingungen haben sich zu unseren Gunsten verändert, weil es Zeit ist, weiter zu gehen, aus dem Schlaf zu erwachen und Verantwortung zu übernehmen. Verantwortung für das, was wir denken, sagen und tun. So in etwa eine Durchsage von der feinstofflichen Putztruppe.

Bislang war es möglich, im Spiegel das zu sehen, was wir sehen wollten. Auf einer verstaubten, schmierigen Oberfläche lässt sich so manches zeichnen … Der Spiegel des Lebens steht dafür, wie wir uns selbst und andere sehen, beziehungsweise welche Erfahrungen wir machen.

Diese neue Klarsicht kann bedeuten, dass das, was man in sich trägt, leichter wahrnehmbar ist. Wenn man vieles verdrängt hat, kann es heissen, dass man nicht erfreut sein wird über das, was man zu sehen bekommt. Man wird es vielleicht weiter unter Verschluss halten wollen, aber es geht nicht. Zum Wohle des Selbst. Ebenso kann es dafür stehen, bereichernde Freuden zu entdecken. Klarheit vermag ein Leuchten zum Vorschein bringen, das zuvor übersehen werden konnte.

Achtsame Mitleser werden zum Schluss kommen, dass die Reinigung nur dienlich sein kann. Darum wird es weniger Aufwand erfordern, die Veränderungen anzunehmen, als das Negative in ihnen zu sehen und es weiter zu bekämpfen. Bedingungslos annehmen, ist die Devise.

Was immer du siehst, was auch immer dir widerfahren mag, es entspricht deinen Erwartungen, deinen Gedanken. Erlebst du Unangenehmes, so frage dich, was du erwartet hast. Der Spiegel ist jetzt klarer denn je. Wir können das für uns nutzen, yeah Baby!

Dieser Artikel wurde am 18.September 2013 von Marina Bär in der Kategorie Aktuelles veröffentlicht.
Es wurden folgende Tags vergeben:

Keine Kommentare