Wir meinen wir wüssten

Wir meinen wir wüssten

Meinen ist unecht und hat mit der wahren Realität wenig zu tun. Meinen ist eine Kreation des Verstandes. Wir denken, also meinen wir.
Wie wir wissen, ist der Verstand bloss ein Werkzeug, um uns abzulenken von dem, was wirklich ist.

Wer meint, gesteht sich sein Wissen nicht ein.
Entweder, weil er weiss, dass er nicht weiss und keine Enttäuschung erleben will oder weil er tatsächlich weiss und sich vor dieser Wahrheit fürchtet.

Zur Erinnerung: Das Gegenteil von Meinen ist Wahrnehmen, was ist. Wissen, einfachste Klarheit. An diesem Wissen ist niemals etwas falsch. Jeder nimmt anders wahr, alle Möglichkeiten dürfen sein. Und dennoch meinen die meisten, dass das, was ist, nicht sein darf. Sie leben in ihrer beschränkten Welt von Meinungen, in der sie nicht sehen können, was tatsächlich ist.

 
Hier erfährst du mehr zum aufgegriffenen Thema: Verstand und andere Realitäten
 

Dieser Artikel wurde am 25.August 2014 von Marina Bär in der Kategorie diverse Texte veröffentlicht.
Es wurden folgende Tags vergeben:

Keine Kommentare

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag abgeschaltet.